uwe pusch

technische austrocknung
maurermeister
Neuer Weg 3
63674 Altenstadt/Lindheim
Tel. 0 60 47 / 95 47 93-0
Fax 0 60 47 / 95 47 93-29
info@wasserschaden-pusch.de

Estrich-/Dämmschicht-Trocknung



Eine Estrich-Dämmschicht-Trocknung kann mit verschiedenen Methoden erfolgen. Die Anwendung der Methoden ist zum einen von der Oberfläche des Bodens abhängig und zum anderen von den Räumlichkeiten. Bei der Trocknung von Dämmmaterial werden Filter (z.B. HEPA-Filter, Mikrofilter) zwischengeschaltet, um evt. Partikel aus der angesaugten Luft zu filtern, bevor sie vom Wasserabscheider wieder in den Raum oder nach Außen geführt wird.

Folgende Methoden finden bei uns Anwendung:

  • Kernlochbohrung
  • Eckschiebe-Verfahren
  • Fugenkreuzverfahren
  • Schlitzdüsen-Verfahren
  • Schiebe-Zug-Verfahren


Fugenkreuz-Verfahren:


Bei Bodenbelägen mit Verfugung, wie z.B. Fliesen, werden Bohrungen nur in die Fugenkreuze gesetzt. Der Bodenbelag wird somit erhalten.


Schlitzdüsen-Verfahren:


Zur Erhaltung von Bodenbelägen wie Marmor, Parkett und Steinbelägen wenden wir auch das Schlitzdüsen-Verfahren an. Hierbei werden Schlitzdüsen an den Rändern einer Seite des Raumes angebracht und an der Anderen Öffnungen geschaffen.


Schiebe-Zug-Verfahren:


Das Schiebe-Zug-Verfahren wird in Verbindung mit den oben genannten Verfahren angewendet. Im Gegensatz zu den anderen Verfahren wird an einem Abschnitt des Raumes trockene Luft eingeflutet und an einem anderen Abschnitt die feuchte Luft direkt abgesaugt. Dieses Verfahren findet z.B. bei Estrich-Dämmschicht-Trocknungen mit loser Schüttung als Dämmmaterial statt.
Impressum   |   Datenschutz   |   DL-InfoV